Der Sonderpreis im Wettbewerb „Mein gutes Beispiel“ wird jedes Jahr zu einem gesellschaftlich wichtigen Thema ausgelobt. Damit werden Initiativen und Projekte von Unternehmen ausgezeichnet, die ihr Engagement an aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen ausrichten. 

Der Sonderpreis im Jahr 2018 wird zum Thema: 
Demokratie stärken – Toleranz leben vergeben.

Hintergrund:

Aktuelle Wahlergebnisse und politische Entwicklungen in Deutschland und Europa verdeutlichen, dass der Wert einer liberalen, demokratischen und rechtsstaatlichen Gesellschaftsordnung stets erneuert und verfestigt werden muss. Funktionierende demokratische Institutionen gewährleisten ein friedliches und weltoffenes Miteinander und sind zugleich Fundament einer prosperierenden Wirtschaft. Um diese Gesellschaftsarchitektur tragfähig zu halten, bedarf es geteilter Wert- und Normsysteme, also eine geteilte Auffassung über eine Welt „in der wir leben wollen“. Nur dann sind gesellschaftliche Teilhabe und demokratische Partizipation der Bevölkerung möglich.

Durch Globalisierung, Digitalisierung und Migrationsbewegungen werden Gesellschaften vielfältiger und bunter. Eine reflexartige Ablehnung des Unbekannten und vermeintlich Fremden führt zwangsläufig zu Rückzug, zu Aus- und Abgrenzung und Misstrauen. Dieser Tendenz muss die Wirtschaft auch im eigenen Interesse entgegentreten. Deshalb ist es notwendig den Wert eines offenen und vielfältigen Zusammenlebens durch die eigene betriebliche Praxis oder durch engagierte Projekte oder aktive Beiträge zu gesellschaftlichen Initiativen zu stärken und zu unterstützen.

Die Bertelsmann Stiftung und der Verein „Unternehmen für die Region“ wollen Schritte in diese Richtung unterstützen. Im Rahmen des Sonderpreises (Demokratie stärken – Toleranz leben) des Wettbewerbs „Mein gutes Beispiel 2018“ werden Unternehmen ausgezeichnet, die sich für Demokratiebildung und/oder für die Stärkung des friedlichen Miteinanders in einer pluralen Gesellschaft einsetzen, und somit die Vielfalt der Lebenswirklichkeiten in Deutschland als ein Garant für eine funktionierende Gesellschaft und eine starke Wirtschaft gestalten helfen.

Mit welchen Inhalten können sich Unternehmen bewerben?

  • (Bildungs)Projekte zum Thema Demokratie, gesellschaftliche Partizipation und politische Willensbildung
  • Projekte und Initiativen für Toleranz gegenüber Minderheiten, für Pluralität der Lebensformen und gegen Fremdenfeindlichkeit in Deutschland
  • Besondere Formen der (demokratischen) Mitarbeiterbeteiligung und Mitbestimmung in Unternehmen
  • Besondere Formen und Maßnahmen zum Erhalt oder zur Förderung von Vielfalt in Unternehmen 

 

 

Ansprechpartnerin

 Madeleine Früh
Leiterin der Geschäftsstelle

Unternehmen für die Region e.V.
Moselstraße 4
60329 Frankfurt am Main

Tel +49 69 97097507 29
Fax: +49 69 97097507 79 
E-Mail schreiben

Bewerben Sie sich für den Sonderpreis und machen Sie aus Ihrem Engagement ein gutes Beispiel!

Hier bewerben