Meta Navigation

Mein Gutes Beispiel - Für Gesellschaftliches Unternehmensengagement

Main Content

Profil des Wettbewerbs

„Mein gutes Beispiel“ ist ein bundesweiter Preis für das regionale Engagement von kleinen, mittelständischen und familiengeführten Unternehmen mit einer ständigen Kategorie für das Handwerk. Hinzu kommt ein Sonderpreis, der dieses Jahr zum Thema „Gesundheit“ verliehen wird (Infoblatt Sonderpreis). Der Wettbewerb wird jährlich seit 2011 durchgeführt.

Thematisch zielt der Preis auf Engagement für Mitarbeiter sowie auf Engagement für Gemeinwesen. Themenfelder sind hierbei beispielsweise Bildung und Ausbildung, Integration, Soziale Benachteiligung, Gesundheit, Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben, Kultur, Mobilität. (vollständige Themenliste).

Teilnehmen mit Ihrem guten Beispiel

Teilnahmebedingungen

Teilnahmeberechtigt sind alle Unternehmen mit Sitz in der Bundesrepublik Deutschland, die mit praktischem Fachwissen und unternehmerischer Kreativität gesellschaftliche Herausforderungen in ihrer Region anpacken. Unternehmen bewerben sich mit einem Projekt. Mehrere Einreichungen pro Unternehmen sind möglich.

(vollständige Teilnahmebedingungen und Datenschutzerklärung)

Bewertungskriterien

Ausgezeichnet wird regionales Engagement, das von überregionalem Interesse ist und übertragbar ist auf andere Betriebe. Bei der Bewertung der Projekte sind v.a. die klare Darstellung der Ziele, der Maßnahmen und der konkreten Resultate von Wichtigkeit. Besonders erwünscht sind sowohl Projekte, die langfristige Perspektiven haben als auch welche, die Partner aus Wirtschaft, Politik und/oder Zivilgesellschaft einbeziehen. Das Einbringen unternehmerischer Kompetenz und Kreativität runden sehr gute Beispiele ab.

Preiskategorien

Es werden Preise verliehen

  • für drei besonders gute Beispiele (Preis „Mein Gutes Beispiel“)
  • für ein Beispiel aus dem Handwerk (Preis „Mein Gutes Beispiel – Kategorie Handwerk“)
  • zu dem Thema Gesundheit (Preis „Mein Gutes Beispiel – Sonderpreis 2017“)

Das erhalten die Preisträger

  • Unterstützung bei der Kommunikation des guten Beispiels, z.B. durch professionelle Unterstützung bei der lokalen Pressearbeit und durch den Dreh einer Reportage zum Unternehmensengagement (Preisträgerfilm).
  • Ausrichtung eines Praxistags im Unternehmen durch die Bertelsmann Stiftung. Vorort-Besucher aus Politik und Wirtschaft bieten dem Preisträger Feedback und Kontakte.
  • Möglichkeit, das eigene Projekt als ein gutes Beispiel auf einer Internetplattform der Organisatoren zu präsentieren.

Termine und Ort

Bewerbungszeitraum 17.10.2016 – 13.01.2017

Preisverleihung am 30.03 2017 in Berlin, Bertelsmann Repräsentanz, Unter den Linden 1

Ausrichter und Beteiligte

Organisation und Partner: Bertelsmann Stiftung und der Verein Unternehmen für die Region e.V. in Zusammenarbeit mit dem Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH)

Jury: Mittelständler aus dem Verein „Unternehmen für die Region e.V.", die stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Bertelsmann Stiftung Liz Mohn und der Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks Hans Peter Wollseifer.

Die Jury

Hans Peter Wollseifer
Präsident des Zentralverband des Deutschen Handwerks e. V. (ZDH)
Liz Mohn
Stell­ver­tre­ten­de Vor­sit­zen­de der Ber­tels­mann Stif­tung (Gütersloh)
Lutz Frischmann
Geschäftsführer, Frischmann Kunststoffe GmbH (Eisfeld)
Kirsten Hirschmann
Geschäftsführerin der Hirschmann Laborgeräte GmbH & Co. KG (Heilbronn)
Dirk Stocksmeier
Gründer und Vorstandsvorsitzender der init AG (Berlin)
Ralf Zastrau
CEO der Nanogate AG (Saarbrücken)
Angela Papenburg
Geschäftsführerin Bau- und Verwaltungsgesellschaft mbH (Halle)

Bericht zum Wettbewerb 2016

Berlin, 6. April 2016.

Die Bertelsmann Stiftung und der Verein Unternehmen für die Region zeichneten in Kooperation mit dem Zentralverband des Deutschen Handwerks im Umweltforum in Berlin fünf herausragende Projekte von mittelständischen Unternehmen als Preisträger aus.

Hier geht es zum Bericht

Starke Partner für starke Unternehmen

Hinter „Mein gutes Beispiel“ stehen die Bertelsmann Stiftung und der Verein Unternehmen für die Region e.V. Als Partner des deutschen Mittelstands unterstützen beide Institutionen die Vernetzung gesellschaftlich engagierter Unternehmen. Ziel ist es, das bereits zahlreich vorhandene Engagement der familiengeführten und mittelständischen Unternehmen sichtbar zu machen. Wir zeigen Vorbilder, inspirieren zur Nachahmung und schaffen regionale Netzwerke.

Projekte und Eindrücke aus den letzten Jahren

Kontakt

Unternehmen für die Region e.V.
Madeleine Früh
T +49 (0)69-970 975 07-29
madeleine.frueh@ufdr.de


Bertelsmann Stiftung
Dr. Christian Schilcher
T +49 (0)5241 8181362
christian.schilcher@bertelsmann-stiftung.de

Footer Navigation

© 2015 Unternehmen für die Region